• 30. April 2024: De.mem Ltd (ASX: DEM) („De.mem“ oder „das Unternehmen“), ein führender Anbieter von dezentralen Wasser- und Abwasseraufbereitungslösungen in Australien und weltweit, hat eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme des Unternehmens Border Pumpworks mit Sitz in Wodonga in der Region Victoria („Border Pumpworks“) unterzeichnet, wodurch die Position des Unternehmens in regionalen Märkten gestärkt und der industrielle Kundenstamm weiter ausgebaut wird.

    HIGHLIGHTS

    – Wertsteigernde Akquisition: 400.000 $ Erwägung, vollständig in bar bezahlt, bewertet mit etwa 0,4x Umsatz und 4x normalisiertem EBITDA.
    – Beitrag zum Erreichen des EBITDA und des Break-Even beim operativen Cashflow: Hinzufügen von ca. 100.000 $ an normalisiertem jährlichen EBITDA (vor Synergien) für das Unternehmen und ca. 1,1 Millionen $ an jährlichen Einnahmen
    – Betriebliche Synergien: Erhebliche betriebliche Synergien mit der Unternehmenstochter De.mem-Stevco (Melbourne/Victoria), die einen nahtlosen Integrationsprozess ermöglichen und die Kosteneffizienz steigern.
    – Fokus auf wiederkehrende Einnahmen: Hohe wiederkehrende Einnahmen aus Service- und Wartungsarbeiten tragen zu De.mems hoher Basis an wiederkehrenden Einnahmen bei.
    – Verstärkte regionale Präsenz: Stärkung der Position von De.mem in den Regionen Victoria und New South Wales und Fortsetzung der geografischen Diversifizierung.
    – Strategische Gründe: gut etablierter Kundenstamm; hohe wiederkehrende Umsätze; bedeutende Cross-Selling-Möglichkeiten; Umsatz- und Kostensynergien; Möglichkeit der nahtlosen Integration; weitere regionale Diversifizierung in Victoria und New South Wales.

    Erwerb von Border Pumpworks

    Border Pumpworks wurde 1992 in Albury/Wodonga gegründet und ist seit mehr als drei Jahrzehnten in der Region tätig.

    Border Pumpworks entwirft, liefert, installiert und wartet Filtrations-, Durchfluss- und Pumpensysteme, wobei die Einnahmen hauptsächlich aus Service- und Wartungsarbeiten sowie aus dem Verkauf von Pumpen, Filtern und Verbrauchsmaterialien stammen.

    Sie bedient ein breites Spektrum von Kundensegmenten, darunter:
    – verarbeitendes Gewerbe,
    – Lebensmittelproduktion, Brauereien und Weinkellereien,
    – Erholungsorte,
    – Wasserkraftwerke und Wasserversorgungsunternehmen sowie
    – kommunale Kunden.

    Border Pumpworks arbeitet von seiner Werkstatt in Wodonga, Victoria, aus. Mit dieser Akquisition wird die De.mem-Gruppe um eine weitere etablierte Werkstatt an einem strategischen Standort erweitert, die die landesweite Service- und Supportkapazität des Unternehmens ergänzt.

    Quentin Ferry, der alleinige Geschäftsführer und Eigentümer, wird seine Rolle nach der Transaktion beibehalten und dem De.mem-Managementteam beitreten und die Integration des Unternehmens in die De.mem-Gruppe unterstützen.

    Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang Mai 2024 abgeschlossen (rechtskräftig), vorbehaltlich des Abschlusses einer Reihe von Verträgen, insbesondere der individuellen Dienstleistungsvereinbarungen mit den Mitarbeitern von Border Pumpworks, und der Zahlung des Kaufpreises.

    Sichtbarer Weg zu einem positiven EBITDA und operativen Cashflow

    Die Übernahme von Border Pumpworks wirkt sich positiv auf De.mem aus und setzt den sichtbaren Weg des Unternehmens zu einem nachhaltig positiven EBITDA und operativen Cashflow fort.

    Wenn man die finanzielle Leistung von Border Pumpworks zu De.mem hinzufügt, ergeben sich die folgenden Proforma-Finanzen von De.mem für das Kalenderjahr 2023 („CY23“):

    – Das bereinigte Proforma-EBITDA für CY23 wurde auf ca. 0,6 Mio. $ gesenkt, wobei das von De.mem gemeldete EBITDA von ca. 0,7 Mio. $ (siehe Jahresbericht für 2023, der am 29. April 2024 bei der ASX eingereicht wurde, Abschnitt „Review of Operations“, S. 6) um das normalisierte Jahres-EBITDA von Border Pumpworks von ca. 100 T$ bereinigt wurde.
    – CY23-Einnahmen von 24,5 Mio. $, einschließlich der jährlichen Einnahmen von Border Pumpworks in Höhe von 1,1 Mio. $ (siehe ASX Investor Presentation, 9. Februar 2024, Seite 4).
    – Die Bruttomarge von Border Pumpworks von 40 % wird die Bruttomarge der De.mem-Gruppe von 36 % im Jahr CY23 erhöhen.

    Zusätzlich zu den oben genannten Faktoren erwartet De.mem einen weiteren Aufschwung durch:

    – Umsatzsynergien mit dem langjährigen Kundenstamm von Border Pumpworks, dem engeren Produktportfolio (im Vergleich zu De.mem) und der regionalen Präsenz bieten erhebliche Cross-Selling- und Umsatzwachstumschancen.
    – Kostensynergien mit den bestehenden Aktivitäten von De.mem in Victoria, die den regionalen viktorianischen Schwerpunkt von Border Pumpworks ergänzen.
    – Eintritt in den US-Markt für Haushaltswasserfiltration. Das Unternehmen bekräftigt, dass es in den nächsten zwei Jahren neue Umsätze von über 1 Mio. $ auf dem nordamerikanischen und australischen Markt für Trinkwasserlösungen erwartet (siehe ASX-Mitteilung vom 15. April 2024, „De.mem’s Graphene Oxide enhanced membrane passes NSF test“).

    Bei dieser Übersetzung einer Pressemeldung von De.mem handelt es sich um den Auszug einer längeren Meldung. Sie können die gesamte Meldung abrufen unter: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02801110-6A1205183

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    De.mem Limited
    Andreas Kroell
    CEO
    investor@demem.com.sg

    De.mem Limited (ASX:DEM) ist ein dezentralisiertes Wasser- und Abwasseraufbereitungsunternehmen, das schlüsselfertige Wasser- und Abwasseraufbereitungssysteme für einige der weltweit größten Unternehmen in der Bergbau-, Elektronik-, Chemie-, Öl- und Gas- sowie Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt, baut, besitzt und betreibt. Die Systeme von De.mem versorgen auch Gemeinden, Wohnsiedlungen und Hotels/Resorts im gesamten asiatisch-pazifischen Raum mit einer zuverlässigen Versorgung mit sauberem Trinkwasser. Die Technologie von De.mem zur Aufbereitung von Wasser und Abwasser gehört zu den fortschrittlichsten weltweit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Australien und verfügt über internationale Niederlassungen in Singapur und Deutschland. Das Unternehmen vermarktet eine Reihe innovativer, firmeneigener Membrantechnologien. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte: www.demembranes.com

    Vorausschauende Aussagen

    Die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere jene, die sich auf mögliche oder angenommene zukünftige Leistungen, Einnahmen, Kosten, Dividenden, Produktionsniveaus oder -raten, Preise oder potenzielles Wachstum von De.mem Limited beziehen, sind oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Solche Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und beinhalten daher bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können in Abhängigkeit von einer Vielzahl von Faktoren erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden.

    Für diese Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Sie können die englische Originalmeldung hier abrufen: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02801110-6A1205183

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    De.mem Ltd.
    Andreas Kröll
    16 Ord St Ground Floor
    6005 Perth, WA
    Australien

    email : investor@demem.com.sg

    Pressekontakt:

    De.mem Ltd.
    Andreas Kröll
    16 Ord St Ground Floor
    6005 Perth, WA

    email : investor@demem.com.sg

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    erwirbt das Geschäft der Grenzpumpenwerke

    wurde veröffentlicht am 30. April 2024 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 23 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: