• Cameo schließt Erwerb des Minen- und Mühlenkomplexes MAX und des Konzessionsgebiets Willa ab

    Vancouver, British Columbia – 6. März 2019 – Cameo Cobalt Corp. (TSX Venture: CRU) (OTC: CRUUF) (FWB: SY7N) (das Unternehmen oder Cameo) freut sich, in Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 14. Januar 2019 bekannt zu geben, dass das Unternehmen die endgültige Genehmigung der TSX Venture Exchange für den Erwerb von Bergbauaktiva im Rahmen einer Transaktion nach dem Fremdvergleichsgrundsatz von MX Gold Corp. (der Verkäufer) im Gegenzug für eine Kombination aus Bargeld, Stammaktien des Unternehmens und der Gewährung einer Nettogewinnbeteiligung von 50 % an den beiden Bergbaukonzessionsgebieten abgeschlossen hat und zwar wie folgt:

    – Aktienkaufvereinbarung hinsichtlich FortyTwo Metals vom 11. Januar 2019, wonach das Unternehmen zugestimmt hat, vom Verkäufer alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Verkäufers, FortyTwo Metals Inc. (FortyTwo), für insgesamt 578.982,76 Dollar – bestehend aus 53.982 Dollar zur Verlängerung bestimmter Mineralclaims im Rahmen des Konzessionsgebiets MAX im Besitz von FortyTwo, 150.000 Dollar in bar und 5.000.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem angenommenen Ausgabepreis von 0,075 Dollar pro Aktie – zu erwerben. Das Unternehmen hat ferner zugesagt, dem Verkäufer eine Nettogewinnbeteiligung von 50 % auf die Brutto-Bareinnahmen aus dem Konzessionsgebiet MAX zu gewähren (abzüglich aller Aufwendungen, die zur Erzielung solcher Einnahmen anfallen, und erst dann zahlbar, wenn das Unternehmen seine Kapitalinvestitionen in das Konzessionsgebiet MAX und alle Vorproduktionskosten aus dem Nettogewinn gedeckt hat). FortyTwo ist Eigentümer der ehemals produzierenden Molybdänmine und -mühle MAX in British Columbia und hat beim Bergbauministerium von British Columbia (British Columbia Ministry of Mines) 730.000 CAD als Sicherheit (Reclamation Bond) für das Konzessionsgebiet MAX hinterlegt. FortyTwo ist überdies für bestimmte Altlasten im Zusammenhang mit früheren Betriebsaktivitäten verantwortlich.

    – Kauf-, Verkaufs- und Abtretungsvereinbarung für das Konzessionsgebiet Willa vom 11. Januar 2019, wonach das Unternehmen zugestimmt hat, das Konzessionsgebiet Willa in British Columbia im Gegenzug für einen Kaufpreis von 1 CAD sowie die Übernahme bestimmter mit dem Konzessionsgebiet Willa verbundenen Altverbindlichkeiten vom Verkäufer zu erwerben. Zu den Verbindlichkeiten gehören eine NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Royalty), im Voraus zu bezahlende Lizenzgebühren und die Verpflichtung, das Konzessionsgebiet wieder an die ursprünglichen Optionsinhaber zu übertragen, wenn das Konzessionsgebiet Willa bis spätestens 28. September 2020 nicht in kommerzieller Produktion ist, wobei die zugrunde liegenden Mineralclaims für einen Zeitraum von nicht weniger als drei Jahren aufrechterhalten werden müssen. Das Unternehmen hat ferner zugesagt, dem Verkäufer eine Nettogewinnbeteiligung von 50 % auf die Brutto-Bareinnahmen aus dem Konzessionsgebiet Willa zu gewähren (abzüglich aller Aufwendungen, die zur Erzielung solcher Einnahmen anfallen, und erst dann zahlbar, wenn das Unternehmen seine Kapitalinvestitionen in das Konzessionsgebiet Willa und alle Vorproduktionskosten aus dem Nettogewinn gedeckt hat).

    Die Hauptaktiva, die Gegenstand dieser Transaktion sind, stehen nun zu 100 % im Eigentum von Cameo.

    Akash Patel, Chief Executive Officer und Director von Cameo, meint: Die Übernahme der ehemaligen Molybdänmine und -mühle MAX sowie des Konzessionsgebiets Willa ist ein entscheidender Erwerb für Cameo. Das Unternehmen hält nun alle Rechte an einem schlüsselfertigen Minen- und Mühlenkomplex, der als wesentlicher Katalysator für die Unternehmensentwicklung und das Wachstum dienen wird.

    Herr Patel war früher ein leitender Angestellter und Director von MX Gold Corp. Im Januar 2018 trat er von diesen Positionen zurück. Von Januar 2018 bis August 2018 erbrachte Herr Patel MX Gold Corp. schließlich für eine Übergangszeit Beratungsleistungen in Bezug auf die Finanzberichterstattung.

    Die Mühle und das Molybdänprojekt MAX

    Das Konzessionsgebiet MAX erstreckt sich über mehr als 5.200 Hektar in der Nähe des Ortes Trout Lake im Südosten von B.C. und umfasst die Mühle MAX und die unterirdischen Anlagen des Molybdänprojekts MAX. Das Molybdänprojekt MAX wurde von Newmont Exploration Canada Inc. in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren untersucht, einschließlich der Errichtung eines unterirdischen Zugangsstollens, einer Geröllhalde und von Straßen. FortyTwo soll mit der Minenerschließung begonnen und 2008 mit der kommerziellen Produktion begonnen haben. Die Minenproduktion wurde im September 2010 aufgrund eines unterirdischen Pfeilereinsturzes eingestellt und Ende 2011 aufgrund der anhaltend niedrigen Molybdänpreise in den Wartungs- und Instandhaltungszustand versetzt.

    Die Mühle im Molybdänprojekt MAX ist der vorgeschlagene Standort für die Verarbeitung des Gold-Kupfer-Silber-Erzes aus der Lagerstätte Willa, wie in der vorläufigen wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) im technischen Bericht von Willa beschrieben (siehe unten; Ash, et al., 2016). Die Mühle MAX befindet sich auf dem Straßenweg 142 km von der Lagerstätte Willa entfernt. Ash et al. (2016) stellten fest, dass die Mühle MAX Ende 2015 über gültige BCMEM-Genehmigungen [British Columbia Ministry of Energy and Mines] verfügte. Die Genehmigungen müssten jedoch möglicherweise geändert und/oder erweitert werden, wenn Material aus dem Konzessionsgebiet Willa verschifft werden soll und wenn neue Abraumhalden produziert werden sollen.

    Das Gold-Kupfer-Silber-Projekt Willa

    Das Konzessionsgebiet Willa, ein vielversprechendes Gold-Kupfer-Silber-Projekt mit mehr als 500 Bohrlöchern und umfangreichen unterirdischen Anlagen, liegt 7,5 km südlich von Silverton (B.C.) in der Nähe des Slocan Lake.

    Dieses Gebiet ist seit Ende des 19. Jahrhunderts Gegenstand kleiner Bergbau- und Prospektionsprojekte. Die ersten aufgezeichneten Arbeiten im Projekt Willa begannen in den 1890er Jahren, wobei der Großteil der Erkundungsarbeiten (einschließlich mehr als 550 Bohrungen) in den 1960er Jahren begann. In den 1980er Jahren wurde das Projekt Willa von Rio Algom, BP und Northair Mines untersucht, die die unterirdischen Arbeiten über 2.455 m abschlossen und eine 494 Tonnen schwere Massenprobe entnahmen, die 5,55 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) und 0,69 % Kupfer ergeben haben soll.

    Eine historische Schätzung wurde von den damaligen Eigentümern Discovery Ventures Inc. (Der Name wurde später in MX Gold Corp. geändert) in Bezug auf das unterirdische Projekt Willa mit Stichtag 30. November 2015 (Ash, et al., 2016) in einem technischen Bericht mit einer vorläufigen wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) nach den Standards der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 gemeldet und bei www.sedar.com eingereicht. Die historische Schätzung von Ash, et al. (2016) beinhaltete 134.000 Troy-Unzen Gold (bei 5,07 g/t Au-Gehalt), 15,5 Millionen Pfund Kupfer (bei 0,85 % Cu-Gehalt) und 244.000 Unzen Silber (bei 9,2 g/t Ag-Gehalt) in kombinierten Kategorien von angezeigten und gemessenen Mineralressourcen gemäß den Kategorie-Definitionen in den Abschnitten 1.2 und 1.3 der CIM-Regeln und -Verordnungen (24. Juni 2011). Die historische Schätzung verwendete einen Cutoff-Gehalt von 3,0 g/t Au-Äquivalent, wie in Tabelle 1 unten zusammengefasst (Ash, et al., 2016). Die historische Schätzung basierte auf 593 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 56.312 m, die zwischen 1965 und 2004 durchgeführt wurden, zum überwiegenden Teil unter Tage. Wie in Ash, et al. (2016) empfohlen, bestehen die nächsten Schritte aus einer 10.000 Tonnen schweren Massenprobe zur Bestätigung bereits durchgeführter metallurgischer Tests. Cameo wird in den kommenden Monaten die Relevanz und Zuverlässigkeit der historischen Schätzung evaluieren und überprüfen, welche Schritte unternommen werden müssen, um die wichtigsten Annahmen, Parameter und Methoden bei der Beschreibung der Lagerstätte Willa zu bestätigen.

    Die historische Schätzung von Ash, et al. (2016) ist die jüngste Schätzung für die Lagerstätte Willa, wurde aber vor der Übernahme der Lagerstätte Willa durch Cameo erstellt, und ein für Cameo tätiger Sachverständiger (QP = Qualified Person) hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource klassifizieren zu können, und Cameo behandelt die historische Schätzung nicht als eine aktuelle Mineralressource.

    Die unterirdische Lagerstätte Willa befindet sich auf einem 5.600 Hektar großen Claim-Block, der über den B.C. Highway 6 zugänglich ist, etwa 160 km südlich von Revelstoke (B.C.) und 7,5 km südlich der Kleinstadt Silverton, die im steilen Aylwin Creek Valley oberhalb des Slocan Lake liegt.

    Tabelle der historischen Schätzung von Willa über einem Cutoff-Gehalt von 3,0 g/t Au-Äquivalent von Ash, et al. (2016).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46144/CRU – Exchange Approval for MXL Transaction_v6 (w historical info)_DEPRcom.001.png

    Qualifizierter Sachverständiger

    Harrison Cookenboo, Ph.D., P.Geo., ist als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 tätig. Er hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und zeichnet dafür verantwortlich.

    CAMEO COBALT CORP.
    Akash Patel

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    (778) 549-6714

    oder E-Mail: lucasbirdsall@gmail.com
    www.cameocobalt.com

    Hinweis für den Leser
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung unter anderem auch Aussagen zur geplanten Übernahme und zum Explorationsprogramm des Unternehmens sowie zu den Erwartungen für die Kobaltbranche. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der Abwasserentsorgung; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cameo Cobalt Corp.
    Akash Patel
    142-757 West Hastings Street
    V6C 1A1 Vancouver BC
    Kanada

    email : akashp006@gmail.com

    Pressekontakt:

    Cameo Cobalt Corp.
    Akash Patel
    142-757 West Hastings Street
    V6C 1A1 Vancouver BC

    email : akashp006@gmail.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Cameo schließt Erwerb des Minen- und Mühlenkomplexes MAX und des Konzessionsgebiets Willa ab

    wurde veröffentlicht am 11. März 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: