• Edmonton, 18. Oktober 2019 – Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, die Entdeckung einer neuen Gold-Silber-Zone bekannt zu geben. Die Zone erstreckt sich über eine Fläche von 500 mal 250 Metern; hier haben einzelne Gesteinsstichproben an der Oberfläche Gehalte von bis zu 24,2 g/t Gold und 1.425 g/t Silber ergeben. Das Projekt Lawyers befindet sich im Bereich des Stikine Terrane im Norden der Provinz British Columbia (Kanada) und liegt innerhalb des ertragreichen und mineralisierten Golden Horseshoe.

    Chairman und CEO John Williamson meint: In der neuen Zone Marmot East wurde während vorheriger Arbeitsprogramme noch nie gebohrt; sie ist damit immer noch nur unzureichend erkundet. Wir ermitteln neue vorrangige Bohrziele für 2020 in den Gebieten Marmot und Marmot East, wo die geochemischen Ergebnisse von Boden- und Gesteinsproben mit radiometrischen Anomalien zusammenfallen. Sie weisen ein ähnliches Gold- und Silberpotenzial auf, wie die Bohrungen im Herzen des Lawyers Trend ergeben haben.

    Die neu identifizierte Zone Marmot East befindet sich im östlichen Zentrum des Konzessionsgebiets Lawyers, rund 3 Kilometer südlich entlang des Streichens der primären Mineralisierung im Lawyers Trend (Abbildung 1). Die Zone erstreckt sich über 500 mal 250 Meter (Abbildung 2) innerhalb einer größeren 2.400 mal 650 Meter umfassenden Kalium-radiometrischen Anomalie und wurde durch Kartierungen des Grundgesteins sowie Boden- und Gesteinsproben definiert (Tabelle 1).

    Tabelle 1. Ergebnisse der Gesteinsproben 2019
    Probe Gold g/t Silber g/t AuÄq* g/t
    Y948686 24,2 128 25,80
    Y948680 16,1 1425 33,91
    Y948673 6,0 318 9,98
    Y749851 4,51 556 11,46
    Y948679 3,63 656 11,83
    *Der Goldäquivalentwert (AuÄq) wurde mit einem Gold-Silber-Verhältnis von 80:1 berechnet.

    Die Struktur, die Mineralisierung und die Alterationsbeziehungen bei Marmot East entsprechen den anderen Zonen im Lawyers Trend (Cliff Creek, Cliff Creek South, Dukes Ridge, AGB, Phoenix, Phoenix East), wo sich hydrothermale Systeme mit geringer Sulfidierung innerhalb der bestehenden nordwestlich bis nördlich verlaufenden Verwerfungssystemen bildeten. Diese Verwerfungen dienten als Leitungen für die Migration von Flüssigkeiten, die Alteration des Muttergesteins und die Ablagerung verschiedener Metalle (Abbildung 3). Die relative Geometrie dieser Verwerfungssysteme kontrolliert möglicherweise die Verteilung der hochgradigen Mineralisierung, d.h. sie tritt vornehmlich an Orten auf, wo sich Verwerfungen unterschiedlicher Ausrichtung schneiden, wie bei Marmot und Marmot East zu beobachten ist.

    Benchmark wartet auf die Ergebnisse der Schlitzprobenahmen des Grundgesteins sowie die Daten aus den Gesteins- und Bodenproben bei Marmot und Marmot East. Die Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald sie aus dem Labor eintreffen und von Benchmark ausgewertet wurden.

    Abbildung 1. Lageplan des Konzessionsgebiets Lawyers mit Angabe der Kalium-radiometrischen Messergebnisse, die die verschiedenen Zonen und ihr jeweiliges Explorationsstadium hervorheben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49162/2019-10-15 Benchmark NR – Marmot Zone Extensions – v5 with QP query on Fig 3_DEPRcom.001.png

    Abbildung 2. Lageplan der Probenahmestellen an der Oberfläche mit Angabe der geologischen und geochemischen Ergebnisse.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49162/2019-10-15 Benchmark NR – Marmot Zone Extensions – v5 with QP query on Fig 3_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 3. Querschnitt in Ost-West-Richtung, der die interpretierten Verwerfungen und die damit verbundenen Mineralisierungs- und Alterationszone im Gebiet Marmot veranschaulicht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49162/2019-10-15 Benchmark NR – Marmot Zone Extensions – v5 with QP query on Fig 3_DEPRcom.003.jpeg

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
    Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals Inc.

    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 604 260 6977

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Benchmark entdeckt neue 500 Meter lange Gold-Silber-Zone durch Oberflächenproben mit Gehalten von bis zu 24,2 g/t Gold und 1.425 g/t Silber

    wurde veröffentlicht am 18. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: