• Kombiableiter für Blitz- und Überspannungsschutz ist ab November erhältlich

    BildRatingen/Wiehl, Oktober 2019 – ABN by Schneider Electric erweitert die bewährte Resi9-Baureihe um den Überspannungsableiter Resi9 iPRF für Wohn- und kleinere Zweckbauten gemäß DIN VDE 0100-443/-534 (Typ 1 und Typ 2). Der Kombiableiter für Blitzstrom-Potenzialausgleich und Überspannungsschutz ist für alle gängigen Zählerschränke geeignet und ab November im Handel verfügbar.

    Die Resi9 Überspannungsableiter iPRF sind für die Montage auf 40mm-Sammelschienen im netzseitigen Anschlussraum (Vorzählerbereich) vorgesehen. Damit entsprechen sie der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4100-2019-04, in der der Einbau eines SSL-Schalters als selektives Schutzorgan gefordert ist. Die Überspannungsschutzableiter schützen die Anlage am Einspeisepunkt und bilden die Basis für ein intelligentes Überspannungsschutzkonzept, bei dem die elektronischen Betriebsmittel im gesamten Gebäude geschützt sind. Die Kombiableiter Typ 1 und 2 verfügen über eine Blitzstromtragfähigkeit gemäß DIN EN 0185-305 und erlauben je nach Ausführung Blitzstromstöße bis 7,5 kA bei Gebäuden ohne beziehungsweise 12,5 kA bei Gebäuden mit äußerem Blitzschutz.

    Einfache und schnelle Installation mit Fernüberwachung

    Durch die Montage auch auf Sammelschienen mit der eigens entwickelten Aufrasttechnik entfällt die Verkabelung – zeitaufwändige Verdrahtung sowie Montagefehler verringern sich dadurch erheblich. Die minimale Breite von 47mm erlaubt darüber hinaus die Installation zwischen zwei selektiven Hauptleitungssschutzschaltern (SH) und ist passend für Sammelschienen aller handelsüblichen Hersteller. Der separate Spannungsabgriff versorgt die Spannung gemäß VDE -AR-N 4100 mit gleichbleibender Stromqualität. Er kann komfortabel angeschlossen werden und spart Platz im Anschlussraum.

    Zusätzlich bietet die Premium-Ausführung der neuen Geräteserie für die Energieverteilung 4.0 wichtige Überwachungsfunktionen: Für eine Einbindung in das Energiemanagement der Smart-Home-Lösung Wiser kann beispielsweise über einen potenzialfreien Kontakt das Auslösen des Überspannungsschutzes signalisiert und direkt durch den PowerTag C in der Wiser App angezeigt oder per E-Mail gemeldet werden. Der Hausbesitzer oder die Betreiber der Anlage können somit umgehend reagieren.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

    Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

    Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

    Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

    www.se.com

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

    Schlagwörter: , , , , ,

    Resi9 iPRF: Schneider Electric präsentiert neuen Überspannungsableiter

    wurde veröffentlicht am 28. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 0 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: