• Vancouver, Kanada – 18. August 2020 – Nexus Gold Corp. (Nexus oder das Unternehmen) (TSX-V: NXS, OTCQB: NXXGF, FWB: N6E) freut sich bekannt zu geben, dass es die ersten Untersuchungsergebnisse der ersten sechs Bohrlöcher des vor kurzem abgeschlossenen Phase-1-Bohrprogramms auf dem zu 100 % unternehmenseigenen McKenzie Gold Project in Red Lake, Ontario erhalten hat.

    Diese erste Bohrrunde, die im Gebiet von St. Pauls Bay durchgeführt wurde, diente dazu, die Tiefenerweiterungen der Oberflächengesteinsprobenahmen zu untersuchen, die das Unternehmen im Juni und November 2019 durchgeführt hatte, und historische Bohrabschnitte zu erproben, auf die die früheren Eigentümer der Liegenschaften in den Jahren 2001-2005 gestoßen waren.

    Von den ersten sechs gebohrten Bohrlöchern (insgesamt 784 Meter) ergaben sechs erhöhte Goldgehalte, während die letzten drei Bohrlöcher MK2020-004, 005 und 006 alle Zonen mit sichtbarem Gold enthielten. Bedeutende Goldresultate lieferte Bohrloch MK 2020-006, das eine Zone mit einer blaugrauen Quarzader durchschnitt und Werte von 13,25 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) über 2,75 Meter von 68,75 bis 71,50 Meter lieferte, was einen Meter mit 36,20 g/t Au einschließt.

    Die Bohrlöcher MK-2020-005 und 006 wurden vom selben Standort aus gebohrt und durchschnitten in beiden Löchern erfolgreich dieselbe blaugraue Ader; die Ader wurde in Loch MK 2020-005 bei 44 Metern und in Loch 006 bei 69,5 Metern durchschnitten. Aufgrund dieser Ergebnisse beschloss das Unternehmen, sein Bohrprogramm von 1000 Metern auf 2000 Meter zu erweitern und setzte die Bohrungen fort. Die Ergebnisse aus den verbleibenden sieben Bohrlöchern (MK-2020-007 bis 013), etwa 1.200 Meter, stehen derzeit noch aus und werden im Laufe dieses Monats erwartet.

    Wir sind mit dem Fortschritt der Ergebnisse aus den ersten paar Bohrlöchern zufrieden, erklärte der Präsident und CEO, Alex Klenman. Diese ersten Bohrlöcher haben ähnliche Ergebnisse wie die historischen Bohrungen im selben Gebiet erbracht, d.h. schmale Abschnitte mit 1 bis 7 g/t Gold auf verschiedenen Längen zwischen 1 und 4 Metern. Die Bohrlöcher 5 und 6 zeigten anfänglich größere Konzentrationen dieser Art von Abschnitten und erreichten einen Höhepunkt mit dem besten Ergebnis von 13 Gramm über fast 3 Meter. Die Ergebnisse wurden immer interessanter, je weiter wir mit dem Bohrprogramm vorangingen. Wir sind daher natürlich gespannt darauf, was die nächsten Analysen ergeben und ob wir die Abschnittslängen erweitern und weiterhin zusätzliche bedeutende Mineralisierungen entdecken können, fuhr Klenman fort.

    BohrlochUTM-OsUTM-NorNeigunAzimuHöhenlavon bis LängAu
    -Nr t d g t ge e g/t
    . (m)
    MK-20-004377295652199-50 360 382 41,241,70,5 5,75
    1 ,7 5 5

    86 90 4 1,41
    einschl. 89 90 1 4,30
    MK-20-004376015652153-50 360 370 50,250,70,5 5,21
    2 ,5

    MK-20-004376015652153-65 360 370 107,108 0,5 1,82
    3 ,5 5

    MK-20-004376515652138-50 360 370 130 131 1 7,43VG
    4 ,7

    MK-20-004376845652197-50 360 381 10 11 1 1,57
    5 ,3

    44 45 1 1,61VG
    46 47 1 3,42
    93,994,40,5 5,27
    100,107 1,5 1,07
    5

    MK-20-004376845652197-65 360 381 12,513,51 1,25
    6 ,3

    15,518 2,5 1,01
    28 29 1 1,34
    68,771,52,7513,2
    5 5

    einschl. 69,570,51 36,2VG
    0
    VG = sichtbares Gold
    Tabelle 1: Nennenswerte Abschnitte aus den ersten sechs Löchern im Rahmen des ersten Bohrprogramms 2020, Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario

    Dies ist ein wirklich positiver Start, sichtbares Gold im Kern ist immer aufregend, sagte der Vice President of Exploration, Warren Robb. Unsere Bemühungen sind nun darauf ausgerichtet, die Art und das Ausmaß dieser Mineralisierung zu ermitteln und festzustellen, wie diese Strukturen mit dem Kontakt mit dem Dome Stock und dem Vulkangestein der Balmer Assemblage zusammenhängen, fuhr Robb fort.

    Das erste Phase-I-Diamantbohrprogramm sollte der Erprobung des Mineralisierungspotenzials mehrerer Goldziele dienen, die sich in einem in Ost-West-Richtung streichenden Korridor entlang der südlichen Kontaktfläche des Dome Stock, eingelagert in das Vulkangestein des Balmer Assemblage, befinden.

    Die historischen Bohrungen, die im Jahr 2005 entlang diesem Korridor durchgeführt wurden, ergaben signifikante Werte, unter anderem 7,49 Gramm Gold (Au) pro Tonne (g/t) über 8,2 Meter, 15,54 g/t Au über 0,8 m (einschließlich 13,08 g/t über 0,3 m und 17,02 über 0,5 m), 4,47 g/t Gold über 1,4 m und 2,15 g/t Au über 5,5 m.

    Das anfängliche Bohrprogramm bei McKenzie dehnte die Bohrungen des Jahres 2005 aus und wurde auf Proben anomalen Gesteins erweitert, die im Rahmen des im Gebiet von St. Paul’s Bay auf der Liegenschaft durchgeführten Schürfprogramms vom Herbst 2019 gesammelt wurden. Das Schürfprogramm verfolgte den mineralisierten Kontaktkorridor bis zur östlichen Grenze der Liegenschaft, um weitere Gebiete von Interesse am südlichen Ende der Liegenschaft zu bestimmen. Der Schwerpunkt der Schürfungen konzentrierte sich in und um Perch Lake im Gebiet von Saint Paul’s Bay, das sich im südlichsten Abschnitt der Liegenschaft befindet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53064/Nexus Gold – News Release – Red Lake Drill Results Holes 1-6 of 13 (August 18 2020) (FINAL)_de_PRcom.001.png

    Abbildung 1: Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario, mit Standort der Phase-I-Bohrungen in Rot
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53064/Nexus Gold – News Release – Red Lake Drill Results Holes 1-6 of 13 (August 18 2020) (FINAL)_de_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Standorte der Phase-I-Bohrungen, Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario

    Über das Goldprojekt McKenzie

    Das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt McKenzie ist ein hochgradiges Goldprospektionsgebiet mit einer Fläche von 1.398,5 Hektar, das sich im Zentrum des historischen Goldreviers Red Lake im Westen von Ontario, Kanada, befindet. Im nördlichen Teil des Konzessionsblocks (McKenzie Island) wurden Bereiche mit einer hochgradigen Goldmineralisierung identifiziert, wobei die Bohrungen entlang einer Streichlänge von 600 Metern im südlichen Teil des Konzessionsgebiets (Gebiet von St. Pauls Bay) signifikante Goldwerte ergaben.

    Wie in einer Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Oktober 2019 berichtet, erhielt Nexus von Rimini Exploration, den geologischen Beratern des Projekts, eine Zusammenfassung wichtiger historischer Daten. Die Zusammenstellung integrierte die regionalen geologischen und regionalen geophysikalischen Daten und ermöglichte es den geologischen Mitarbeitern des Unternehmens, diese Trends mit den Informationen zu vergleichen, die bei den bisher auf der Liegenschaft durchgeführten Bodenexplorationen gewonnen wurden. Die ausführlicheren Daten aus der Zusammenfassung wurden zusammen mit den neuen Daten aus dem Phase-Zwei-Prospektionsprogramm bei der Bestimmung geeigneter Gebiete für Bohrtests verwendet.

    Die Rimini-Zusammenfassung ergab historische Daten, von denen das Unternehmen zuvor keine Kenntnis hatte, was mehrere historische Zufallsproben betrifft, die auf dem McKenzie-Claim-Block entnommen wurden. Das Unternehmen hatte zuvor mehrere hochgradige historische Zufallsprobenergebnisse auf der Liegenschaft veröffentlicht, darunter 331,14 g/t Au, 18,02 g/t Au, 212,8 g/t Au, 313 g/t Au, 18,02 g/t Au und 9,37 g/t Au. Im Sommer 2019 führte Nexus sein erstes Bodenaufklärungsprogramm bei McKenzie durch und die Ergebnisse lieferten bemerkenswerte Probenergebnisse, einschließlich 135,4 g/t Au und 9,3 g/t Au (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. Juni 2019).

    Weitere hochgradige historische Zufallsproben, die dem Unternehmen zuvor unbekannt waren und in der Zusammenfassung von Rimini enthüllt wurden, umfassen mehrere hochgradige Proben, einschließlich 142,49 g/t Au, 115,2 g/t Au, 114,57 g/t Au, 93,71 g/t Au, 68,03 g/t Au, 53,01 g/t Au und 16,65 g/t Au aus Gebieten auf McKenzie Island (Nordblock).

    Aus der Zusammenfassung der Datenzusammenstellung ging auch hervor, dass auf dem eigentlichen See-Abschnitt des Claim-Blocks bisher wenig bis gar keine Exploration durchgeführt wurde. Das Unternehmen hat anhand der regionalen Daten festgestellt, dass sich eine Reihe von nördlich verlaufenden geophysikalischen Trends innerhalb des Sees selbst erstrecken, und betrachtet diese Trends als potenzielle Verwerfungen oder Brüche innerhalb des Dome Stocks.

    Eine vorläufige Überprüfung der Sedimentproben aus dem See, die 1989 auf der Liegenschaft durchgeführt wurden, deutet darauf hin, dass gelegentlich anomale geochemische Goldwerte auftreten. Historische Werte, die aus der Analyse von mit +150 Mesh gesiebten Sedimentproben aus dem See gewonnen wurden, ergaben Werte von 0,159 Unzen pro Tonne (5,45 g/t) Au, 0,154 Unzen pro Tonne (5,28 g/t) Au und 0,116 Unzen pro Tonne (3,98 g/t) Au. Das Unternehmen beabsichtigt, weitere Explorationsarbeiten innerhalb des seeseitigen Teils des Projektgebiets durchzuführen, um die Aussichten auf einem großen, wenig erkundeten Abschnitts der Liegenschaft zu erkunden.

    Optionen
    Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass es bestimmten vom Unternehmen beauftragten unabhängigen Beratern in Übereinstimmung mit den Bedingungen seines Incentive-Aktienoptionsplans 1.000.000 Incentive-Aktienoptionen gewährt hat. Die Optionen werden sofort freigegeben und können innerhalb eines Zeitraums von sechsunddreißig Monaten zum Preis von 0,105 Dollar ausgeübt werden.

    * Bitte beachten Sie, dass es sich bei den gemeldeten Längen um Abschnitte, nicht um wahre Mächtigkeiten handelt.
    * Stichproben haben selektiven Charakter und lassen nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine im Konzessionsgebiet lagernde Mineralisierung zu.

    Warren Robb P.Geo., Vice President, Exploration, ist der designierte qualifizierte Sachverständige des Unternehmens und hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Die hierin enthaltenen historischen Bohrdaten wurden von einem qualifizierten Sachverständigen durch einen Vergleich der gemeldeten Analysedaten mit den dokumentierten Analysezertifikaten verifiziert. Der qualifizierte Sachverständige hat die Mineralvorkommen, Standorte ausgewählter Probenahmen und die Standorte der gemeldeten historischen Bohrlöcher verifiziert. Nach Einschätzung des qualifizierten Sachverständigen sind die Daten in der vorliegenden Form angemessen sind und für die Zwecke dieser Pressemeldung verlässlich sind.

    Über das Unternehmen

    Nexus Gold ist in Kanada ansässiges Golderschließungsunternehmen mit einem umfangreichen Portfolio von elf Explorationsprojekten in Kanada und Westafrika. Das Portfolio des Unternehmens in Westafrika umfasst insgesamt fünf Projekte mit einer Fläche von 750 km², die sich in einem aktiven Goldgürtel und nachgewiesenen mineralisierten Trends befinden, während seine zu 100 % unternehmenseigenen Projekte in Kanada das Goldprojekt McKenzie in Red Lake, Ontario, das neue Pilotprojekt im historischen Bergbaurevier Bridge River in British Columbia und vier viel versprechende Gold- und Gold-Kupferprojekte (3.700 ha) in der Provinz Neufundland umfassen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erschließung mehrerer zentraler Projekte und strebt gleichzeitig Joint-Venture-, Earn-In- und strategische Partnerschaften für andere Projekte in seinem wachsenden Portfolio an. Weitere Informationen finden Sie online unter: nexus.gold.

    Für das Board of Directors von
    NEXUS GOLD CORP.

    Alex Klenman
    President & CEO
    604-558-1920
    info@nexusgoldcorp.com
    www.nexusgoldcorp.com

    NEXUS GOLD CORP.
    Suite 802, 750 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2T8
    604-558-1919

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenberichts bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Nexus Gold bohrt 13,25 g/t Au über 2,75 m, einschließlich 36,2 g/t Au über 1 m auf dem McKenzie Gold Project in Red Lake, Ontario

    wurde veröffentlicht am 18. August 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: