• Toronto, Ontario, 19. August 2021 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aurania-resources-ltd/ ) meldet, dass die Bohrungen auf dem Ziel Tsenken N1 eine sedimentgebundene Kupfermineralisierung durchschnitten haben, die auf einer Länge von etwa 2 Metern („m“) sichtbar ist, und auch Salz, ein Schlüsselelement sedimentgebundener kupferhaltiger Systeme, durchschnitten haben Die Erkundungsbohrungen für sedimentgehostetes Kupfer bei Tsenken N1 und für Silber-Zink bei Tiria-Shimpia im Lost Cities – Cutucu Projekt („Projekt“) des Unternehmens im Südosten Ecuadors werden fortgesetzt.

    Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, kommentierte: „Wir haben schon früh erkannt, dass das Kupfer-Silber auf dem Projekt vom Kupferschiefer-Typ ist, und dies wurde von Professor Gregor Borg, einem internationalen Experten auf diesem Gebiet, bestätigt. Im Wesentlichen handelt es sich um mehrere Sandsteinschichten mit organischem Pflanzenmaterial, das in der aus dem Jura stammenden Chapiza-Formation zu Kohlenstoff geworden ist. Diese geologische Formation besteht größtenteils aus „Rotliegendes“ und ist vergleichbar mit dem Rotliegenden, das unter dem Kupferschiefer in Polen und Deutschland zu finden ist. Der Kohlenstoff in der Chapiza hat als chemisches Reduktionsmittel gewirkt und bewirkt, dass das gelöste Kupfer dort, wo oxidiertes, kupferhaltiges Grundwasser mit dem Kohlenstoff in Berührung kommt, aus der Lösung fällt. Zu diesem Zeitpunkt kennen wir weder den Gehalt und die Mächtigkeit dieser kupfer- und silbermineralisierten Kohlenstoffschichten noch wissen wir, wie viele einzelne geschichtete Schichten auf unseren Konzessionen vorkommen. Wir wissen jedoch aufgrund von Kartierungen, dass wir es mit mehreren Schichten zu tun haben. Eine Präsentation der wichtigsten Konzepte wird in Kürze auf der Website von Aurania unter www.aurania.com zur Verfügung gestellt werden.“

    Tsenken N1

    Bohrloch TSN1-007, das noch im Gange ist, durchteufte etwa 2 m gebleichten Sandstein, der aus vulkanischen Fragmenten besteht und eine verstreute Kupfermineralisierung in Form von grünem Malachit (Cu2CO3(OH)2) und schwarzem Tenorit (CuO) enthält. Der vulkanische Sandstein enthält karbonisierte Pflanzenfragmente, die dem mineralisierten Sandstein an der Oberfläche ähneln. Der mineralisierte Abschnitt wurde beprobt und die Proben wurden zur Aufbereitung an das Labor in Cuenca in Zentral-Ecuador geliefert, bevor sie zur Analyse nach Vancouver geschickt werden. Der Abschnitt befindet sich 157 m unterhalb des Bohrlochs und etwa 80 m unter der Oberfläche (Abbildung 1).

    Das Bohrloch TSN1-006 endete im Salz, das in einer Tiefe von etwa 600 m durchteuft wurde, also etwas höher im geologischen Profil als erwartet (siehe Abbildung 2 in der Pressemitteilung vom 21. Juli 2021).

    Sechs Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.859 m wurden abgeschlossen; Bohrloch TSN1-007 befindet sich derzeit in einer Tiefe von etwa 350 m.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61065/19082021_EN_Aurania_Drill_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1. Vertikale Profilinterpretation durch das Gebiet Tsenken N1, die die Lage der Bohrlöcher 1, 2 und 3 zeigt, die auf sedimentgebundenes Kupfer-Silber in roten Schichten unter einer Lavaversiegelung getestet wurden. Bohrloch TSN1-006 durchteufte Salz und Bohrloch TSN1-007 erprobt das erwartete sedimentgebundene Kupfer in einer ähnlichen Position in der Sedimentschicht, in der sich auch die Silber-Zink-Mineralisierung bei Tiria-Shimpia befindet. Es wird vermutet, dass das rot dargestellte Verwerfungssystem Kupfer in ähnlicher Weise in die Sedimente geleitet hat, wie dies bei Zink-Silber im Gebiet Tiria-Shimpia der Fall war. (Evap. ist Evaporit (Salz) und Int. ist ein Intrusivgestein wie z. B. ein Porphyr).

    Bohrungen in Tiria-Shimpia

    Bei Tiria-Shimpia wurden zwei Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 762 m abgeschlossen; Bohrloch SH-003 wird derzeit in etwa 300 m Tiefe gebohrt. In Bohrloch SH-001 wurde eine schwache Silber-Zink-Mineralisierung in 7 Sedimentschichten durchteuft; die Ergebnisse von Bohrloch 2 stehen noch aus.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen geologischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier ist ein ausgewiesener EurGeol der European Federation of Geologists und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators.

    Über Aurania
    Aurania ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Das Vorzeigeprojekt, The Lost Cities – Cutucu Project, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

    Informationen über Aurania und technische Berichte finden Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com, sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/, auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Carolyn Muir
    VP Investor Relations
    Aurania Resources Ltd.
    (416) 367-3200
    carolyn.muir@aurania.com

    Dr. Richard Spencer
    Präsident
    Aurania Resources Ltd.
    (416) 367-3200
    richard.spencer@aurania.com

    In Europe:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die mit erheblichen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele von Aurania beschreiben, einschließlich Formulierungen, die besagen, dass Aurania oder sein Management den Eintritt eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „geht davon aus“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, kann Aurania nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Auranias Zielsetzungen, Ziele oder zukünftige Pläne, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierungen, das Portfolio des Unternehmens, die Finanzabteilung, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung der Mineralressourcen, die Exploration, den Zeitplan für die Aufnahme des Betriebs und die Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen vorausblickenden Informationen unterscheiden, zählen unter anderem das Versäumnis, Mineralressourcen zu identifizieren, das Versäumnis, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen beim Erhalt oder das Versäumnis, erforderliche staatliche, behördliche, umweltbezogene oder andere Projektgenehmigungen zu erhalten, politische Risiken, die Unfähigkeit, die Pflicht zu erfüllen, indigenen Völkern entgegenzukommen, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung, Veränderungen auf den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, und die anderen Risiken, die mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche verbunden sind, die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Bedingungen auf dem Kapitalmarkt, Beschränkungen der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs und der Lieferketten sowie jene Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Aurania auf SEDAR aufgeführt sind. Obwohl Aurania davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto

    email : info@resource-capital.ch

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Aurania gibt aktuelle Informationen zu Bohrungen auf Zielen Tsenken und Tiria-Shimpia bekannt

    wurde veröffentlicht am 19. August 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: