• Die Zulassungen von Elektrofahrzeugen steigen an, besonders in China. Kobalt und Lithium sind beteiligt.

    Im August wurden in China 321.000 neue Elektrofahrzeuge verkauft. Dies sind hervorragende Absatzzahlen. Gegenüber August 2020 entspricht dies einem Anstieg von satten 180 Prozent. Im Vergleich zum August 2019 sind es 120 Prozent mehr. Die Marktdurchdringung neuer Elektrofahrzeuge erreichte dieses Jahr im August ein Rekordhoch (17,8 Prozent). China unterstützt diese Entwicklung, denn bis 2030 sollen CO2-Emissionen reduziert werden. Die Kohlenstoffneutralität strebt China bis 2060 an.

    Bis zum Jahr 2025 sollen Elektrofahrzeuge, so China, etwa 20 Prozent der Neuwagenkäufe ausmachen. Doch nun könnte dieses Ziel weit vor dem Plan gelingen. Einheimische Automobilhersteller haben besonders viel verkauft. Sie haben auch mit wirksamen Maßnahmen den Chipmangel bewältigt. An der Spitze lag Li Auto mit fast 10.000 ausgelieferten Elektrofahrzeugen im August. Xpeng und Nio, ebenfalls wichtige Autoproduzenten in China, gehen für den September von noch deutlich höheren Auslieferungszahlen als im August gesehen, aus.

    Verantwortlich für die zunehmende Zahl an Elektrofahrzeugen ist unter anderem die fortschreitende Technologie bei den Lithium-Ionen-Batterien. Die Batteriesysteme müssen und können immer größere Reichweiten, schnellere Ladezeiten und eine starke Zuverlässigkeit bieten, nicht nur bei Privatfahrzeugen, sondern auch bei Nutzfahrzeugen. Das nötige Lithium besitzen Bergbaugesellschaften in den entsprechenden Projekten.

    In der Mongolei etwa arbeitet ION Energy – https://www.youtube.com/watch?v=FpvLzzNsJ1A – an den Projekten Baavhai Uul und Urgakh Naran, damit an den größten Explorationslizenzen des Landes. Die Mongolei ist bergbau- und investitionsfreundlich und China mit seinem großen Markt ist benachbart. Auch Kobalt ist ein wichtiges Material in den Batterien der Elektroautos.

    In Finnland besitzt zum Beispiel Mawson Gold – https://www.youtube.com/watch?v=XE9N8m0ff50 – das Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot. Eine kürzlich aktualisierte abgeleitete Mineralressource war äußerst positiv.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Mawson Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mawson-gold-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Schlagwörter: , , ,

    Gefragte Rohstoffe der Zukunft

    wurde veröffentlicht am 25. September 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 0 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: