• In Zusammenarbeit mit seinen Partnern icecreek, happyhotel, Überblick, sharemagazines, Swissfeel und Coperama bietet KAJ Hotel Networks innovative Lösungen, um die Effizienz von Hotels zu steigern.

    BildDie heutige digitale Ära hat die Erwartungen und Bedürfnisse der Hotelgäste maßgeblich verändert. Reisende von heute erwarten personalisierte Dienstleistungen, nahtlose Kommunikation und eine effiziente Nutzung technologischer Möglichkeiten. KAJ Hotel Networks hat diese Herausforderung angenommen und bietet der Hotellerie mit seinen Partnern eine umfassende Palette an digitalen Lösungen. Somit haben Hoteliers die Möglichkeit, vor allem den steigenden Anforderungen der Gäste gerecht zu werden. Dabei sind die Einsatzbereiche vielfältig: Bei dem aktuellen Fachkräftemangel sind Hotels über jede gesparte Reinigung der Hotelzimmer froh. icecreek entwickelte für seine bereits etablierte Housekeeping-App „Roomgrid“ die Funktion „Green Choice“. Damit können Gäste bequem Reinigungen über das Smartphone abbestellen und beispielsweise einen digitalen Getränkegutschein als Incentive erhalten. Das Housekeeping-Personal sieht automatisch in der App, welche Zimmer sie nicht zu reinigen brauchen. Am Monatsende erhält der Hotelier eine Übersicht über die Anzahl der abbestellten Reinigungen.

    „In der heutigen Zeit des Fachkräftemangels ist eine moderne digitale Kommunikation kein Nice-to-have mehr, sondern eine Selbstverständlichkeit für potenzielle Mitarbeitende. Die Digitalisierung ist in vielen Bereichen in der Hotellerie schon weit fortgeschritten. Zum Beispiel bei dem Thema PMS. Der nächste Schritt war und sind Systeme, um den Umsatz zu optimieren. Jetzt kommen Systeme, die das Team unterstützen, das jeden Tag die Show auf die Bühne bringt, stärker in den Fokus“, so Helmut Harz, CEO von Überblick.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt der Digitalisierung in der Hotellerie ist die Automatisierung von Prozessen. Durch den Einsatz von digitalen Lösungen wie von happyhotel – gegründet von einem deutschen Hotelier – können Hotels ihre Arbeitsabläufe optimieren und Effizienzsteigerungen erzielen. Beispielsweise sind automatisierte Buchungssysteme und Revenue-Management-Systeme in der Lage, die Zimmerauslastung zu maximieren und die Preise entsprechend anzupassen.
    Die Nachfrage nach digitalen Services für den Hotelgast steigt auch in der Hotellerie zunehmend an. sharemagazines hat auf den Bedarf reagiert und bietet Hotels ein umfangreiches Unterhaltungsangebot an. Gäste erhalten über das eigene mobile Endgerät digital Zugriff auf die beliebtesten Tageszeitungen und Magazine für einen entspannten Aufenthalt. Die Lieblingszeitung oder -zeitschrift ist so jederzeit und immer aktuell im Gepäck. Mit sharemagazines gehen Hotels einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und profitieren von nachhaltig zufriedenen Gästen, die gerne wiederkommen.

    Aber auch in klassisch analogen Bereichen der Hotellerie, wie der Matratze, lassen sich Prozesse digitalisieren. So sind alle Swissfeel-Matratzen mit einem RFID-Chip ausgestattet. Über jedes beliebige Smartphone können Daten aus diesen waschbaren Matratzen mit einer Swissfeel-App ausgelesen werden. Und auf diese Weise lassen sich Prozesse der Hygienedokumentation oder der Logistik unterstützen, aber auch Allergiezertifikate und den Produktpass für das Recycling hinterlegen.

    „Die Digitalisierung hat die Geschäftswelt revolutioniert und bei Coperama sehen wir darin eine große Chance. Durch unseren innovativen Marktplatz bringen wir Lieferanten und Hotels zusammen und nutzen die Vorteile der digitalen Transformation, um effiziente Beschaffungsprozesse zu ermöglichen und die Zukunft der Hotelbranche zu gestalten,“ ergänzt Nicola Baumert, Supervisor of Membership & Business Development bei Coperama. Karsten Jeß, Gründer von KAJ Hotel Networks, ergänzt: „Wir freuen uns, mit Partnern zusammenzuarbeiten zu dürfen, die Hoteliers aktiv dabei unterstützen, durch ihre zukunftsweisenden Lösungen die Digitalisierung möglichst effizient gestalten zu können.“

    Die Partner von KAJ Hotel Networks verfügen über unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen, die Hoteliers umfangreich unterstützen können. Inhaber und Gründer Karsten Jeß arbeitet mit mehreren Partnern aus unterschiedlichen Bereichen der Zulieferindustrie für die Hotellerie. Zu den aktuellen Partnern von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem Astrein Exzellent, AXENT Switzerland, A-Z Dienstleistungen, Belurra, Beyond bookings, BlueStewo, Coperama, FinestLinen GmbH, Hasenkampf, Happyhotel, Martens & Prahl/Hoga Protect, RB Hoteleinrichtungen, Robotise, Roomgrid by icecreek, Qausal, Sayubi, Sea of Spa, sharemagazines, Swissfeel, Teammade, Überblick, Waldemar GmbH und Wirelane.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KAJ Hotel Networks
    Herr Karsten Jeß
    Dorfstrasse 7
    27419 Klein Meckelsen
    Deutschland

    fon ..: +49 171 – 6307732
    web ..: http://kaj-hotel-networks.de
    email : karsten.jess@kaj-hotel-networks.de

    Über KAJ Hotel Networks:

    KAJ Hotel Networks wurde zu Beginn des Jahres 2019 durch den Hotelexperten Karsten Jeß gegründet. Dabei hat er sich zum Ziel gesetzt, führende Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Zuliefererindustrie mit der Hotellerie zu vernetzen, um ihnen den Zugang zur deutschen Hotellerie zu ermöglichen. Hoteliers partizipieren neben exklusiven Dienstleistungen und innovativen Produkten von einer maßgeschneiderten, individuellen Beratung.
    Zu den Leistungen für die Partner von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem ein gemeinsamer Internetauftritt, Gemeinschaftsstände auf den führenden Messen der Branche, Anzeigen in der Fachpresse, Öffentlichkeitsarbeit sowie eine Plattform zum gegenseitigen Austausch.

    Pressekontakt:

    Wolf.Communication & PR
    Herr Wolf-Thomas Karl
    Schulhausstrasse 3
    8306 Brüttisellen

    fon ..: 0041 76 4985993
    web ..: http://www.wolfthomaskarl.com
    email : mail@wolfthomaskarl.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Neue Maßstäbe in der Digitalisierung von Hotels setzen

    wurde veröffentlicht am 22. Juni 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 97 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: