• Vancouver, British Columbia / 28. Juni 2023 / IRW-Press / – Usha Resources Ltd. (USHA oder das Unternehmen) (TSXV: USHA) (OTCQB: USHAF) (FWB: JO0), ein nordamerikanisches Lithiumexplorationsunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass im Lithiumsoleprojekt Jackpot Lake (das Projekt) in Clark County, Nevada, das zu 100 % im Besitz des Unternehmens ist, mit den Bohrarbeiten für das dritte Loch (JP23-02) begonnen wurde. Die Bohrung JP23-01 wird unmittelbar nach den Aufschließungsarbeiten am Bohrloch und nach der ersten Probenahme aus Loch JP23-02 niedergebracht. Die Löcher JP23-01 und JP23-02 sind jeweils als Doppelbohrung zu den Löchern JP22-01 und JP22-02 konzipiert und sollen im Zuge des Vortriebs bis zur geplanten Tiefe von 2.000 Fuß eine höhere Bohrlochintegrität im jeweiligen Loch gewährleisten.

    Das Unternehmen freut sich außerdem, bekannt geben zu können, dass mit den ersten Arbeiten an der NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung begonnen wurde.

    Ziel des Bohrprogramms ist es, auf den Ergebnissen der Erstbohrungen aufzubauen, die belegen, dass Jackpot Lake ein ähnliches geologisches Umfeld aufweist wie das von Clayton Valley, in dem sich Albemarles Lithiummine Silver Peak Nevada – der aktuell einzige Lithiumproduktionsbetrieb Nordamerikas – befindet.

    Hier die wichtigsten Erkenntnisse aus dem bisherigen Programm:

    – Das Erdreich auf dem Projektgelände ist mit Lithium angereichert, und zwar auf einem mit Clayton Valley vergleichbarem Niveau. In den vorgetriebenen Löchern findet sich angereichertes Lithium. Anhand von dreißig Proben, die aus dem oberflächennahen Erdreich (< 500 Fuß Tiefe) innerhalb des Lochs JP22-02 entnommen wurden, wurde ein Schnittwert von 334 ppm und ein Höchstwert von 820 ppm Li ermittelt. Diese Ergebnisse lassen sich sehr gut mit dem gemeldeten Durchschnittswert von 100 ppm in der Formation Esmeralda vergleichen, die möglicherweise einen der Ausgangspunkte der Lithiumanreicherung für die Solen im Clayton Valley bildet, wo sich auch Albemarles Lithiummine Silver Peak – der einzige Lithiumproduktionsbetrieb in den Vereinigten Staaten – befindet Monk, L. et al. 2011. Geochemie der lithiumreichen Solen im Clayton Valley, Nevada, USA. Präsentation auf der alle zwei Jahre stattfindenen Tagung Society of Geology Applied to Ore Deposits in Antofagasta, Chile.
    .

    – Das bestehende geologische System weist Ähnlichkeiten mit jenem im Clayton Valley auf. In allen vorgetriebenen Löchern ist eine bedeutende Evaporitkristallisation zu beobachten, die auf eine solebildende Umgebung hinweist. In Loch P22-02 findet sich ein 146 Fuß breiter Abschnitt aus massiven bis geschichteten Evaporiten mit Lehm- und Sandeinlagerungen und quer verlaufenden gebänderten Ablagerungen.

    Die Evaporite überlagern eine ausgedehnte Zone aus Sand und Konglomerat mit höherer Porosität. Innerhalb von Loch JP22-02 finden sich mindestens 273 Fuß einer potenziell pumpfähigen wasserleitenden Schicht, in die Flüssigkeiten aus den darüber liegenden Zonen abfließen sollten. Die grobkörnigen Grundgesteinsschichten spielen bei der Erweiterung von Albemarles Lithiumsolemine Silver Peak, dem einzigen heimischen Lithiumlieferanten der Vereinigten Staaten, und auch im von Pure Energy betriebenen Projekt Clayton Valley, wo größere Solemengen mit hervorragenden Erzgehalten entdeckt wurden, eine zentrale Rolle Pure Energy Minerals, 2018. NI 43-101-konformer Fachbericht. Wirtschaftliche Erstbewertung (erste Überarbeitung) für das Lithiumprojekt Clayton Valley im Esmeralda County, Nevada.
    .

    – Die Schichtabfolge am Standort spricht für eine 43-101-konforme Ressource. In Loch JP22-02 wurde eine ähnliche Schichtung angetroffen wie in Loch JP22-01, was darauf hindeutet, dass die im Zuge der Bohrungen ermittelte günstige Schichtung im gesamten Becken vorhanden ist, da beide Bohrlöcher 2,75 km voneinander entfernt sind. Das Auffinden dieser Ähnlichkeiten, insbesondere in den Konglomeraten und Evaporiten der Grundgesteinsschichten, ist eine wesentliche Erkenntnis, die nach wie vor dafür spricht, dass das Dry Lake Becken, in dem sich Jackpot befindet, ein mit Clayton Valley vergleichbares geologisches Umfeld darstellt.

    Ein vorrangiges Ziel ist der Vortrieb der Löcher JP23-01 und JP23-02 bis in eine Tiefe von jeweils 2.000 Fuß. Damit sollen die bereits ermittelten Zonen mit höherer Porosität (auf 99-Fuß- und 273-Fuß-Ebene), wo das Unternehmen die besten potenziellen Solevorkommen vermutet, nach Möglichkeit erheblich erweitert werden. Je nachdem, wie die Probenergebnisse ausfallen, würde das Unternehmen dann entweder die Bohrungen fortsetzen oder seine erste Ressourcenschätzung abschließen. Mit dem Abschluss der letzteren könnte sich das Unternehmen in die Riege von nur ganz wenigen ausgewählten Unternehmen in den Vereinigten Staaten einreihen.

    Wir freuen uns riesig, zum Jackpot Lake zurückzukehren und die Bohrungen wieder aufzunehmen, so Deepak Varshney, der CEO von Usha Resources Ltd. Die bisherigen Arbeiten haben ergeben, dass Jackpot das richtige System für eine bedeutende Lithiumentdeckung aufweist. Mit der Exploration bis in eine Tiefe von 2.000 Fuß wollen wir uns ein umfassenderes Bild vom Mineralisierungspotenzial unseres Projektgebiets machen und so die Schätzung der Gesamtressourcen sowie die Machbarkeit des Projekts Jackpot Lake optimieren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71147/USHA20230628JPDrillingCommences_de_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – Laufende Bohrungen in Loch JP23-02 bei Jackpot Lake.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71147/USHA20230628JPDrillingCommences_de_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2 – Links: Evaporitkristallisation. Rechts: Konglomerat. Das Vorkommen von Evaporitkristallen spricht dafür, dass das gesamte Dry Lake Becken eine solebildende Umgebung aufweist, da die Kristallisation von Evaporiten in einem Süßwassersystem nicht stattfinden würde. Das Konglomerat deutet darauf hin, dass hier vermutlich eine Zone mit hoher Porosität vorhanden ist, die eine beträchtliche Menge an Sole enthalten könnte, wie sie auch in Clayton Valley beobachtet wurde.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung in Bezug auf das Projekt Jackpot Lake wurde von Herrn Seth Cude, P.G., CPG. RM, M.Sc., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), geprüft und genehmigt.

    Über Usha Resources Ltd.

    Usha Resources Ltd. ist ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung qualitativ hochwertiger Batterie- und Edelmetallkonzessionsgebiete gerichtet ist, die bohrbereit sind und beträchtliches Erschließungs- und Erweiterungspotenzial aufweisen. Das Portfolio von Usha mit Sitz in Vancouver in British Columbia bietet eine Diversifizierung mit zahlreichen Zielen und umfasst Jackpot Lake, ein Lithium-Sole-Projekt in Nevada, White Willow, ein Lithiumprojekt in Ontario, sowie Lost Basin, ein Gold-Kupfer-Projekt in Arizona. Usha wird an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel USHA, am OTC-Markt unter dem Kürzel USHAF und an der Börse Frankfurt unter dem Kürzel JO0 gehandelt.

    USHA RESOURCES LTD.
    Deepak Varshney
    CEO und Direktor

    Nähere Informationen erhalten Sie über Tyler Muir, Anlegerservice unter der Rufnummer 1-888-772-2452 oder per E-Mail an tmuir@usharesources.com oder auf der Website unter www.usharesources.com.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die gegenwärtigen Überzeugungen des Managements wider und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und/oder Annahmen, die vom Unternehmen vorgenommen wurden, sowie auf Informationen, die dem Unternehmen gegenwärtig zur Verfügung stehen und die, obwohl sie als vernünftig erachtet werden, bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Informationen weder Versprechungen noch Garantien darstellen und bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, unsichere und unbeständige Aktien- und Kapitalmärkte, einen Mangel an verfügbarem Kapital, die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Umweltrisiken, zukünftige Preise für Basismetalle und andere Metalle, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen sowie andere Risiken in der Bergbaubranche.

    Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem Explorationsstadium. Die Exploration ist hochgradig spekulativ, birgt viele Risiken, erfordert erhebliche Ausgaben und führt möglicherweise nicht zur Entdeckung von Mineralvorkommen, die gewinnbringend abgebaut werden können. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen derzeit auf keinem seiner Konzessionsgebiete über Reserven. Es kann daher nicht garantiert werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : deepakvarshney101@gmail.com

    Pressekontakt:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC

    email : deepakvarshney101@gmail.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Usha Resources beginnt im Lithiumsoleprojekt Jackpot Lake mit Bohrungen und Arbeiten an einer NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung

    wurde veröffentlicht am 28. Juni 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 41 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: