• Die zweite Folge der Serie „Rael, der letzte der Propheten“, betitelt „Die Reinheit“, gewährt Einblicke in Raels unverfälschte Botschaft, bewahrt seit 50 Jahren.

    Februar 2024, Las Vegas – Die Internationale Rael-Bewegung (IRB) ist erfreut, die zweite Folge der aufschlussreichen Serie mit dem Titel „Rael, der letzte der Propheten – 50 Jahre spirituelle Revolution“ vorzustellen. Diese Serie ist in verschiedene Folgen unterteilt und befasst sich mit den vielfältigen Dimensionen der Religion der Unendlichkeit, die von Rael, dem Gründer und internationalen spirituellen Oberhaupt der IRB angeführt wird. Die Folge mit dem Titel „Die Reinheit“ wird am Montag, dem 4. März, erstmals ausgestrahlt und bietet Einblicke in Raels authentische Botschaft, wie sie ihm ursprünglich von unseren außerirdischen Schöpfern, den Elohim, an dem denkwürdigen Tag des 13. Dezember 1973 übermittelt wurde.

    Die Folge „Die Reinheit“ unterstreicht Raels unerschütterliche Hingabe, um die Integrität der Botschaft zu bewahren, die ihm vor einem halben Jahrhundert anvertraut wurde, trotz verlockender Angebote, die ihm weitreichenden Ruhm und finanzielle Gewinne hätten bringen können“, sagte Pierre Gary, Präsident der IRB. „Raels unerschütterliche Weigerung, eine im Kern eindeutig atheistische und rationale Botschaft zu kompromittieren, beweist vor aller Augen eindeutig, dass er tatsächlich der Prophet ist, der er ist. Deshalb feiert diese Folge Raels Integrität und seine Rolle als wahrer Gesandter der Elohim, der jegliche Änderung der tiefgründigen Lehren, die er erhalten hat, ablehnt“, fügte Gary hinzu.

    Während die IRB weiter wie die Zellen eines sich entwickelnden Organismus wächst, zielt sie darauf ab, die Menschheit auf die monumentalen Veränderungen vorzubereiten, die sich ankündigen, ihren spirituellen Durst zu stillen und die Tausenden willkommen zu heißen, die sich entscheiden, Rael bei seinem Auftrag beizuwohnen. Die Folge „Die Reinheit“ ehrt nicht nur Raels bleibendes Vermächtnis, sondern auch die Pioniere, die ihm seit Jahrzehnten zur Seite stehen, Pioniere einer spirituellen Revolution, in der sich einzelne mit dem unendlichen Universum innerhalb und außerhalb von uns verbinden. Dank der Reinheit der Botschaft, die sie bekommen haben, sind diese Pioniere lebende Zeugen für die transformative Kraft von Raels Lehren und den positiven Effekt, den er auf das Leben der Menschen hat.

    Diese Episode und alle folgenden Veröffentlichungen der Serie werden auf YouTube zugänglich sein und laden die Zuschauer ein, die Tiefe und Weite von Raels spiritueller Revolution zu erkunden.

    „Diese Serie verspricht, die Zuschauer zu erleuchten, zu inspirieren und sie auf die tiefgründige spirituelle Reise vorzubereiten, die vor ihnen liegt, und trägt weltweit zum wachsenden globalen Bewusstsein bei und zur Akzeptanz dieser raelistischen Philosophie“, so Gary abschließend.

    ENGLISCH: https://www.youtube.com/@RaelianMovement
    FRANZÖSISCH: https://www.youtube.com/@MouvementRaelien

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Deutsche Rael-Bewegung e.V.
    Herr Reiner Krämer
    Postfach 0553
    79005 Freiburg
    Deutschland

    fon ..: +49 162 3 706 706
    web ..: http://www.rael.org
    email : presse@rael.de

    Die Rael-Bewegung ist eine nicht-kommerzielle, internationale Organisation. Sie vereint all jene Menschen, die den Wunsch hegen, die Menschheit über ihren außerirdischen Ursprung zu informieren.

    Pressekontakt:

    Deutsche Rael-Bewegung e.V.
    Herr Reiner Krämer
    Postfach 0553
    79005 Freiburg

    fon ..: +49 162 3 706 706
    web ..: http://www.rael.org
    email : presse@rael.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , ,

    Die Rael-Bew. stellt vor: 2.Folge der Serie „Rael, der letzte der Propheten – 50 Jahre spirituelle Revolution“

    wurde veröffentlicht am 8. März 2024 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 25 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: